TEILNEHMER-STIMMEN

Yoga Kurse

 Caro F.

„Sanne schafft es für den Unterricht eine entspannte und offene Atmosphäre herzustellen. Egal wie sehr der Alltag und die Aufgaben des Tages dich geschafft haben. Die Übungen, Sets und Meditationen sind abwechslungsreich und angereichert mit Wissen über das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele. Sanne gibt eine Vielzahl von Hinweisen und Vorschlägen wie man Teile davon geschickt in den Alltag integrieren und anwenden kann. Und Sie motiviert Dich dabei auch es mit einer gewissen Regelmäßigkeit und Disziplin in Deinen Alltag einzubauen.

Die Übungen werden häufig auch in vers. Varianten / Schwierigkeitsgraden vorgestellt, so dass Anfänger und Fortgeschrittene sich nach Belieben austoben können.

Das Beste jedoch ist das wohlig, gute Gefühl, dass man nach dem Unterricht mit nach Hause nimmt. Damit meine ich eine sanfte Power für den nächsten Tag und ein liebevoller Blick auf sich und seine Mitmenschen.“

 

Carmen S.

Da ich selbst Yoga unterrichte, habe ich natürlich gewisse Ansprüche, wenn ich eine Yogastunde besuche ;) *grins*. Diese liebe Sanne hast du mehr als erfüllt und ich komme immer gerne in deine Stunden. Denn sie inspirieren mich, sie öffnen durch die Themen, die du einfließen lässt, eine Tür zum Hinterfragen und zur Selbstreflektion. Und vor allem weil du die Fähigkeit hast aus sich fremden Teilnehmern eine Gruppe und ein Wirgefühl zu zaubern, wodurch eine angenehme Energie fließen kann. Jeder ist willkommen, so wie er ist. Das Wichtigste aber, es ist authentisch. Yoga ist eine Lebenseinstellung und du lebst sie!

 

Alex S.

"Seit etwa zwei Jahren besuche ich die Kundalini Yoga Kurse von Sanne regelmäßig. Sie ermöglichen mir einen positiven Ausgleich nach einem anstrengenden Arbeitstag und sind für mich genau das Richtige um zur Ruhe zu kommen und danach gestärkt wieder in den Alltag zu gehen. Die Kombination aus den Übungen, der Meditation und der Entspannung wirken sich auffallend positiv auf mein Wohlbefinden und meine körperliche Gesundheit aus."

 

Hiltrud B.

Yoga erlebe ich als Bereicherung für meinen Lebensalltag. Das regelmäßige Üben stärkt mein körperliches Wohlbefinden, belebt meinen Geist und trägt auch zu meinem seelischen Wohlbefinden bei. Die Kurse bei Susanne sind für mich toll und zeigen mir, dass auch in meinem Alter (60) Neues möglich ist. Auch wenn manche Übungen eine Herausforderung für mich sind und manchmal ganz schön anstrengend, fühle ich mich nach den Yogastunden bei Susanne voller Energie. Auch die Langzeitwirkung von Yoga, hat sich im Sommer beim Bergwandern, sehr deutlich gezeigt: ich bin mutig, trittsicher und fast schwindelfrei mit meinem Mann durch die Berge „gezogen“. Großes Dankeschön an Susanne, die es mit Ihrem freundlichen, frohen Wesen sehr gut versteht anzuleiten, zu motivieren....!

 

Petra B.

mit viiiel Liebe und Hingabe angeleitete Yogakurse, bin jedes Mal erfreut, erstaunt wie aufgebaut und ausgeglichen ich mich nach jeder Stunde fühle. Freue mich schon drauf, wenn mein innerer Schweinehund wieder Urlaub hat und ich am näxten Kurs teilnehme. Danke :-)

 

Regina P.

Ich persönlich habe über die drei Jahre hinweg, in welchen ich ihre Kurse besuche, nur positive Erfahrungen gemacht mit Susanne beim Kundalini Yoga. Sie erscheint mir als eine kompetente, sehr empathische und aufmerksame Lehrerin und findet stets einen guten Ausgleich bzw. Übergang zwischen energiegeladenen sowie meditativ-ruhigen Abschnitten des Unterrichts. Ich finde, sie erklärt die jeweiligen Übungen, Kriyas u.ä. sehr anschaulich, zudem kann sie sich sehr kurzfristig, flexibel und kreativ auf Umstände einstellen, in denen SchülerInnen bestimmte Übungen bspw. nicht so ausführen können, wie dies üblicherweise gehabt wird. Auch gefällt mir sehr gut, dass sie sich Zeit nimmt und sowohl den Beginn als auch das Ende des Unterrichts sehr angenehm und einladend gestaltet. Die zum Teil mit einfliessenden Informationen aus dem Karam Kriya finde ich besonders interessant und nützlich. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue auf die Unterrichtsstunde und gehe im Anschluss immer mit einem besseren Gefühl sowohl auf psychischer als auch auf physischer Ebene nach Hause. Der Unterricht ist also stets wirkungsvoll.

 

Matthias S.

Vorab: der Verfasser dieser Zeilen ist männlich und Anfang 50.

Die spontanen Fragen, kommt das Thema auf Yoga, sind:

Yoga als „sportliche Bestätigung“ – taugt das?
Yoga auch jenseits der 40 oder gar 50?
Yoga als Mann?
Yoga im gemischten Kurs?

Die Kurzform der Antwort auf diese typischen Fragen lautet jeweils:

JA!

Für Zeit und Muse nachstehend die ausführlicheren Antworten:

 

Yoga als „sportliche Bestätigung“ – taugt das? Auch jenseits der 40 oder gar 50?
Da sich bekanntlich spätestens ab 40 die Muskeln beginnen abzubauen und die Gelenkigkeit stark nachläßt, sind die Yogaübungen bestens geeignet, dem schonend entgegenzuwirken und die Gelenkigkeit deutlich zu verbessern. Hinzu kommt, dass man(n) Muskelgruppen kennenlernt, welche z. B. mir persönlich knapp 50 Jahre verborgen geblieben sind.

In Verbindung mit einer deutlich verbesserten Körperwahrnehmung und Körperhaltung beugt dies im Alltag in meinem Fall seit den Yogakursen sehr gut Rückenbeschwerden vor, welche bei einer ausschließlich sitzenden Tätigkeit sonst vorprogrammiert waren.
Die eine oder andere Übung unauffällig in den Alltag eingebaut hilft auch mal im Akutfall oder rein vorbeugend. Weiterer positiver Punkt ist das Erlernen der Atemtechniken, welche sich hervorragend im beruflichen Alltag nutzen lassen, Stichwort Konfliktsituation und/oder Stress:
Schlägt in solchen Situationen das Herz buchstäblich rasend bis zum Halse und vibriert die Stimme, gelingt es mit ein wenig Übung sehr schnell durch entsprechendes Atmen den Herzschlag zu normalisieren und die Stimme zu kräftigen, was in Verbindung mit der kleinen Kunstpause des Atemholens seine Wirkung auf das gegenüber nicht verfehlt.

 

Yoga als Mann?
Natürlich, kein Problem. Übrigens, entgegen der allgemeinen Wahrnehmung in unseren Landen ist Yoga in seinem Ursprung überwiegend von Männern entwickelt und gelehrt worden (Gurus) und wird interessanterweise außerhalb des sog. Westlichen Kulturkreises als eher „männlich“ wahrgenommen, wobei diese Unterscheidung in der Praxis vollkommen unerheblich ist.

 

Yoga im gemischten Kurs?
Problemlos, so normal wie Busfahren, siehe auch oben. Für diejenigen, die doch noch gewisse Zweifel hegen, sei gesagt:

Yoga ist weitgehend die Beschäftigung mit sich selbst, seinem Körper, seinem Geist. Salopp ausgedrückt: Man(n) ist schlicht die meiste Zeit mit sich selbst beschäftigt und hat einen Großteil davon die Augen geschlossen. Dies gilt für alle Kursteilnehmer.
Der Wettbewerbsgedanke und ein gewisser Jahrmarkt der Eitelkeiten, wie vielleicht mehr oder weniger leidvoll im einen oder anderen Fitnessstudio erfahren, fehlt hier gänzlich. Eher im Gegenteil.

Yoga Urlaub

"Liebe Susanne es war ein Traumurlaub für mich, der mir Kraft - über diese intensiv verlebte Zeit hinaus - geben wird!
Welche Bilder kommen nach dem Yogaurlaub mit euch herzlichen Menschen innerlich hervor?
Tja, ganz viele: gut aufeinander
aufgebaute Yogasets am Morgen (3 Stunden, in denen ich die Zeit nicht spürte, sondern die innere Kraft und Energie der unterschiedlichen Elemente, begleitet von Gitarrenklängen sowie ausdruckstarker meditativer Musik), harmonisch ausklingendes Abendyoga, tiefes Gemeinschaftsgefühl beim variationsreichen und gesunden Frühstück und leckeren Abendessen, leidenschaftlich gekocht von Chris, schnelle Entscheidungsfindung der Gruppe bei der vielfältigen Freizeit (huch, sogar mein Herzenswunsch ging in Erfüllung: Yoga und Vollmondmeditation am Meer), tiefe Begegnungen mit anderen und mit sich selbst...
Es war eine Zeit, die meinen Körper, meinen Geist und meine Seele berührt hat.
Herzlichen Dank, liebe Susanne, für die gute Organisation der 8 Tage, für deine Wertschätzung und deine Verantwortung uns gegenüber!
Danke an euch, meine lieben Urlauber und an die Kinder, die diese Tage durch ihre Begeisterung für Yoga und ihr Spiel bereichert haben!
Sat nam!"

Laura S.

 

"Für mich war der Yoga-Urlaub in Kroatien ein einziges Highlight.
Was gibt es Schöneres als mit einem ausgiebigen Yoga-set in den Tag zu starten und anschließend mit einem wunderbaren Frühstück verwöhnt zu werden? Tagsüber gab es ein großes Freizeitangebot, bei dem alle Teilnehmer ihren Bedürfnissen nachkommen konnten. Beim gemeinsamen Abendessen, welches täglich mit Liebe zubereitet wurde, gab es Raum für Gespräche. Abgerundet wurde der Abend mit einem kleinen Yoga-set im Garten.
Es war eine besondere Zeit: schöne Begegnungen, intensive Gespräche, gemeinsam tanzen, singen und lachen, schwimmen im Pool, baden im Meer und die Seele baumeln lassen!
Herzlichen Dank für die wunderbare Unterkunft, die liebevolle und achtsame Begleitung und das hervorragende Essen!"

Nadia H.

 

"Es war ein wundervoller Yoga- Urlaub mit Sanne, mit offenen, lieben Gleichgesinnten in dem man in einer vertrauensvoller Atmosphäre und kraftvoller Umgebung seine innere Ruhe und zu sich selbst finden konnte. Der wunderschöne kleine ruhige Ort Galvani in Istrien ist in ca 10 Stunden mit dem Auto erreichbar. Die gemütlich eingerichteten Steinhäuser bieten in der Zeit ein wohliges Zuhause. An einem liebevoll zubereiteten, abwechslungsreichen, leckeren und gesunden vegan/ vegetarischen Buffet konnte man früh und Abends seinen Magen verwöhnen. Vielseitige Yoga- Sets, Tanz- Meditation bei Vollmond, Frühmeditation bei Sonnenaufgang, Mantra- Singen, Yoga- Disco, Bearbeitung unterschiedlicher Themen, individuelle Beratung, Gruppenarbeit und Eintauchen in die Yoga- Philosophie gehörten dazu. Zwischen den Kursen blieb jedoch genug Zeit für eigene Interessen und Freizeit. In dem eigenen idyllischen Garten mit Kirsch- und Feigenbäumen und einem privaten Pool oder an dem ca 10 km entferntem kristallklaren Meer, konnte man die Seele baumeln lassen. Angeboten und gemeinsam geplant, wurden auch gemeinsame Ausflüge an verschiedene traumhafte Strände Istriens und Wanderungen in der wunderschönen kroatischer Umgebung. Danke liebe Sanne, dass du eine Möglichkeit erschaffen hast und einen Ort geboten hast, an dem man Energie tanken kann, achtsamer mit sich umgehen lernt und mit vielen lehrreichen inspirierenden Eindrücken in den Alltag zurückkehrt ". 🙏💙😊☀️

Bea

 

 

"Auf die Mischung kommt es an!" - und die war nach meinem Geschmack in dieser Woche nahezu perfekt.
Es war nicht nur so ein Urlaub, in dem man die Seele baumeln lässt, es war echte, wahrhaftige Nahrung für den Körper, den Geist und die Seele. Eine Mischung aus Anspannung und Entspannung, aus freudiger Verrücktheit und Ernsthaftigkeit, aus einem "Bei-sich-sein" und mit den Anderen. Alles war eingebunden in eine Gemeinschaft, die dank Chris hervorragender Küche und Jiwan Teras (Sannes) irrer Präsenz zusammenwachsen konnte. Wem es darum geht, noch mehr Genuss, Fließen und Weiblichkeit ins Leben einzuladen, kann viel von Jiwan Tera abgucken (lernen).  Auch meine Tochter war von der kreativen Mischung aus Yoga, Musik und Bewegung sowie Spiel und Spaß begeistert. Das einzige, von dem zu viel da war, war das Essen :-)).

Ulli K.

 

Auch wenn der Yoga Urlaub bald ein Jahr her ist, wirkt dieser bei mir noch nach und ich denke sehr gerne daran zurück.
Ich fand es super, dass wir nicht nur Yoga-Sets gemacht haben, sondern auch an unserer Persönlichkeit gearbeitet haben bzw. von Susanne für viele Lebenssituationen inspiriert wurden. Toll war es natürlich auch, dass wir ein Strand mit kristallblauen Wasser fast für uns alleine hatten.
Nachdem ich Kundalini Yoga bereits seit 7 Jahren in unterschiedlichen Städten ausprobiere, weiß ich, dass es nicht einfach ist ein gutes Yoga Studio und Lehrerin zu finden. Susanne kann wunderbar Yoga-Sets mit der passenden Musik, Mediation und Gedankenanstößen verbinden. Auch kann sie klasse singen und Gitarre spielen. Man merkt, dass sie mit vollen Herzen dabei ist! Daher ist es auf jeden Fall für jeden eine Bereichung bei Ihren Urlauben oder Yoga-Stunden teilzunehmen. Probiert es selber aus - es ist wird ein detox für Geist & Körper sein.
Lieben Dank für die tolle Zeit Susanne & auch großes danke an Chris, der uns köstlich mit Essen bekocht hat.

Johanna K.

 

Beratung

 

Petra B.

die Karam Kriya Beratung hat mir super geholfen mich wieder auf das zu fokusieren was es jetzt braucht auf meinem Weg :-)

Daaanke

 

Gabi P.

Ich war irgendwann an dem Punkt angelangt, wo ich zwar meine  Muster kenne, aber eigentlich wissen wollte, wenn alles Energie und Schwingung ist, welche Energie hat mein Geburtsdatum auf mich und meine Persönlichkeit. Für mich ist Karam Kriya ein Mosaikstein, die Facetten meiner Persönlichkeit nochmal in einem anderen Licht zu spiegeln.

Sanne hat mich durch ihre einfühlsame Art durch das Gespräch geführt, mir genau die Fragen gestellt, die mich auch zum Nachdenken angeregt haben, und gleichzeitig beschrieben, was meine persönlichen Geburtszahlen auch ausmachen. Gleichzeitig haben wir aber Rückschlüsse ziehen können und sie hat mir Tipps gegeben, wie ich die durchaus auch vorhandenen Defizite in Form von einem Gefühl der Erschöpfung und Unruhe ausgleichen kann. 
Wiederum durch eine Zahl, mit den dazugehörenden Möglichkeiten zum ausbalancieren.

Sanne hat mir mehrere Impulse der Eigenarbeit mit auf den Weg gegeben, die ich plausibel nachvollziehen kann und die total gut zu mir passen. Sie hat mir ein Geschenk gemacht, und es fiel mir leicht, es anzunehmen.

Breathwalk

Ute S.

Beim ersten Breathwalk hatte ich ein echtes Aha- Erlebnis. Am Morgen durch die Kontemplationübungen beim Gehen intensiv den Geräuschen der Natur-den Blättern im Wind, den Vögeln- zu lauschen, ist ein besonderes Gefühl. Ich fühlte mich mit allem verbunden, als Teil eines Ganzen. Danke, liebe Susanne, dass du uns darin so ausdauernd anleitest, zu unserer inneren Natur zu finden, um damit auch das Außen besser wahrnehmen zu können.

 

Carmen F.

Breathwalk war ein ganz tolles Erlebnis. Entschleunigend und nährend. Die Sammlung des Geistes durch Atemtechnik und Mudra führt raus aus dem Alltag, raus aus dem Kopf und hin zum Spüren. Der Natur ganz nahe sein, ihre Schönheit und Fülle mit jeder Faser wahrnehmen und in sich aufnehmen. Und mittendrin erfährst du dich als Teil des Ganzen, in stetigem Austausch, verbunden durch das beständige Ein und Aus deines Atems. Bis auch du ganz still wirst :)

Danke liebe Sanne für das tolle Anleiten dieser Stunden, die mich aus dem Karussell meiner kleinen Gedankenwelt herausholen und einen neuen, einen größeren Blickwinkel schaffen. Namasté

 

Waltraud S.

Ich bin 66 Jahre jung und ich liebe diese Art der Bewegung in der Natur, die mich immer gut inspiriert für meine weitere Zeit als ehemalige Krebspatientin. Das Bewegen und bei mir bleiben für einen gewissen Zeitraum gibt mir wieder neue Kraft. Jeder "Breathwalk" hat immer einen Abschluß in Form einer geführten Meditation. Ein 14-tägiger Rhythmus od. auch eine feste Zeit jeden Monat wäre ein Wunsch von mir.